Winterpause…von wegen!

Bei den momentanen Vorbereitungen zum Lackieren im Frühjahr entstehen leider vorerst keine spektakulären Vorher-Nachher Bilder. Es wird geschliffen, gespachtelt. Wieder geschliffen und wieder gespachtelt…Im Grunde sieht es immer gleich bescheiden aus, aber: es wird glatter und glatter und wenn erst die Grundierung drauf ist wird es auch wieder richtig gute Bilder geben.
IMG_0622IMG_0663

Vor einigen Wochen haben wir die alte marode Schiebelukgarage teilweise entfernt und entsorgt, diese werden wir bei Zeiten neu bauen. Auch die feuchten Stellen im Deck wurden heraus geschnitten und mittlerweile neu verschlossen. Außerdem haben wir sämtliche Löcher in der Plicht verschlossen..der Autotuner würde jetzt von cleanen sprechen.
IMG_0698IMG_0700
Die manuelle Bilgenpumpe wird zukünftig unter dem dem hinteren klappbaren Plichtdeckel auf einem Podest eingebaut werden. So kann sie im Notfall immer noch vom Rudergänger bedient werden, steht dann jedoch nicht mehr in der Plicht unter einer Stufe vor dem Niedergang.
In der rechten Seite des Aufbaus waren früher drei Anzeigeinstrumente von der Windmessanlage eingelassen. Diese Löcher haben wir ebenfalls verschlossen und beschlossen diese Flächen weiß zu lackieren, dort werden in Zukunft die Außenboxen ihren Platz finden. Die Daten einer neuen Windmesseinheit werden in Zukunft direkt ins NMEA 2000 Netz eingespeist und auf dem Plotter angezeigt.IMG_0682
Auch im Inneren geht es Stück für Stück voran: Die hölzernen Innenverkleidungen der Backskisten waren stark verrottet und sind allesamt entfernt. Anfang Dezember werden wir unsere Großbestellung beim Holzhändler machen, dann werden neue Verkleidungen angefertigt und auch endlich die neue Küchenarbeitsplatte eingepasst. Der alte Dieseltank der absolut unzugänglich unter dem Plichtboden verbaut war ist ebenfalls ausgebaut. Dieser wird durch einen neuen, zwar etwas kleineren aber wesentlich besser zugänglichen Tagestank ersetzt.
Die Reinigung der Bilge war ebenfalls ein absolutes Highlight ;-)…. Zum Glück gab es gerade beim Baumarkt um die Ecke einen Naßsauger für 33 Euro im Angebot. Dieser ist nämlich nach dem öligen Schmodder den wir da raus gesaugt haben jetzt Schrottreif.
Unser neuer Liegeplatz ist auch der Hammer; wir können übers Heck direkt in die „Werkstatt“ laufen was die anstehenden Holzarbeiten enorm erleichtert.
IMG_0694
Auch an der Heimarbeitsfront geht es vorwärts. Vor kurzem haben wir endlich mal sämtliche Klein- und Ersatzteile die sich auf der Zirkon befanden sortiert und katalogisiert. Ganze 20 Metzgerkisten voll mit Kleinteilen, Tüdelband usw. sind dabei heraus gekommen. Nun haben wir endlich einen Überblick und die Garage können wir auch wieder betreten.
DSC_1110
Außerdem sind sämtliche Fenterscheiben und Rahmen ausgebaut und mittlerweile gereinigt. Die Alurahmen sowie die Schotklampen werden wir in einem Fachbetrieb neu eloxieren lassen.
IMG_0642DSC_1081
Auch die beiden Petroleumlampen aus dem Salon erstrahlen wieder in neuem Glanz und wurden von Nina designtechnisch aufgewertet. Sieht geil aus finden wir!
DSC_0918DSC_1125

Zum Ende noch ein paar Fragen:

Wir suchen einen Fachbetrieb für den Bau von Kunstofftanks? Hat jemand gute Erfahrungen mit dem ein oder anderen Unternehmen?

Hat jemand eine Idee wo man bronzene Wasserhähne zur Standmontage mit nur einem! Drehschalter gibt? Das Internet hat da bisher nichts her gegeben was uns zusagt.

 

4 Gedanken zu “Winterpause…von wegen!

    • Hallo Wolfgang,

      vielen Dank für den Tipp!
      Halte uns auf jeden Fall auf dem Laufenden wie das Ergebnis geworden ist.

      Wir waren am Sonntag auf der Boot und haben uns dor bei der Firma Leyh beraten lassen und waren sehr angetan.
      Jetzt heißt es aber erstmal: Dummy bauen.

      Viele Grüße,

      Nina + Hanno

  1. Die Kunststofftanks haben wir bei Herrn Leyh (http://www.dlkunststofftechnik.de/ ) bauen lassen. ISt ein super netter Mann, der auch immer auf der boot in DD ist. Unser Fäkalientank war hochkompliziert, weil wir jeden cm ausnutzen wollten, hat er aber gut hinbekommen :-). Die Tanks von Herrn Leyh sind die einzigen die vom GL geprüft sind. Und dann gibts auch noch andere Zertifizierungen ….

    Wenn Ihr dort anrufen solltet, dann bestellt nen schönen Gruß von den Allgäuern auf Safari. :-).

    Beste Grüße, Ulli

    PS: Ich kann richtig mit Euch mitfühlen … kommt mir so bekannt vor. Aber das unglaubliche ist: Man vergißt ganz schnell die ganze Arbeit. Im Nachhinein finde ich, daß alles auch richtig Spaß machte …. so täuscht einen das Gehirn. Toll! :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *